Green IT – ökologisch und sozial vertretbare Computertechnik

Computer brauchen Strom und zur Herstellung werden seltene Rohstoffe verwendet, die häufig unter ökologisch und sozial katastrophalen Bedingungen gefördert werden.

Auch die Computerproduktion selbst findet unter zum Teil Menschen unwürdigen Bedingugen statt –  Skandale wie die in der Apple-Fertigung bei Foxconn sind nur Beispiele für die fast überall anzutreffenden Verhältnisse.

Die Beseitigung des Elektroschrotts wiederum ist praktisch immer noch ungelöst. Die Realität ist der Müllexport in Länder, in denen die Geräte unter gesundheitlich und ökologisch höchst gefährlichen Umständen „recycelt“ werden.

Die Wege zu ökologisch und sozial vertretbarer Computerhardware sind noch weit. Wir verfolgen zwei Konzepte, um die Probleme wenigstens etwas zu mildern:

Rohstoffe sparen – gebrauchte Hardware

Je länger ein Produkt im Einsatz ist, desto ressourcenschonender ist über die Zeit gerechnet die Herstellung. Für die meisten alltäglichen Aufgaben und für Büroanwendungen reicht die Rechenleistung von älterer Computerhardware vollkommen. Wir versuchen überall dort, wo das möglich ist, gebrauchte Hardware einzusetzen, insbesondere bei Terminal-Server-Lösungen. Neben dem ökologischen Aspekt hat gute gebrauchte Hardware den Vorteil, dass professionellere Geräte für einen geringen Preis erhältlich sind. Diese sind gleich teurer neuer Hardware in einigen Punkten (Ergonomie, Stabilität, Zuverlässigkeit) sogar überlegen.

Energie sparen mit Terminal-Servern

Wir bemühen uns um möglichst energieeffiziente Hardware. Allerdings ist der Austausch von Hardware gegen neue energieeffizientere Hardware nur in manchen Fällen sinnvoll, da in der Herstellung oft mehr Energie verbraucht wird, als die neue Hardware einsparen kann.

Eine ideale Möglichkeit Energie- und Ressourceneffizienz zu verbinden bieten Terminal-Server. Während die eigentlichen Anwendungen zentral auf moderner schneller Hardware ausgeführt werden, reichen für die einzelnen Arbeitsplätze kleine effiziente sogenannte „Thin-Clients“. Diese übernehmen lediglich die Ein- und Ausgabe (Tastatur, Maus, Monitor, Kopfhörer o.ä.), die Programme laufen auf dem Server. Das lohnt sich häufig schon bei mehr als drei Arbeitsplätzen und hat noch eine Reihe weiterer Vorteile. → Siehe auch Terminal-Server Lösungen.

Der Umstieg auf eine Terminal-Server Lösung ist besonders dann eine Option, wenn neue leistungsfähigere Computer angeschafft werden bzw. die Anzahl der Arbeitsplätze erhöht werden sollen.

Unser Angebot

  • Wir analysieren den Energieverbrauch Ihrer Computer- und Kommunikationstechnik und zeigen Einsparungsmöglichkeiten auf.
  • Wir zeigen die Möglichkeiten von Hardwareupgrades auf, damit neue Geräte nicht angeschafft werden müssen, nur weil Teile davon nicht mehr leistungsfähig genug sind.
  • Wir übernehmen die Beschaffung passgenauer gebrauchter Hardware oder beraten Sie bei der Anschaffung.
  • Wir analysieren mit Ihnen zusammen Ihre Anforderungen und beraten Sie, ob der Einsatz einer Terminal-Server-Lösung in Frage kommt.

Links:

Microsoft will wissen, was wir so lesen und hören

Jetzt ist es amtlich. Nachdem Microsoft wiederholt dafür kritisiert wurde Nutzer*innen darüber im unklaren zu lassen, welche Daten bei Windows 10 eigentlich an den Konzern übertragen werden, kann es jetzt immerhin jeder wissen, der es wissen will. Wie heise.de berichtet, hat Microsoft im Zuge eines neuen Updates nun dargelegt, welche Daten in der Standardeinstellung übermittelt […]

Gebrauchte Hardware zu verkaufen

Gebrauchte Hardware ist günstig und schont Ressourcen! Wir haben häufig günstige gebrauchte Laptops und PCs auf Lager (auch Monitore), in der Regel Geräte die für den Einsatz im Büro unter Linux vollkommen ausreichend sind. Für spezielle Ansprüche helfen wir auch gern bei der Beschaffung gebrauchter Hardware und können beraten, welche Anforderungen sich für verschiedene Einsatzgebiete […]

Ökologisch heißt: Computer länger nutzen – gebrauchte Hardware einsetzen!

Den größten Energieverbrauch haben Computer bei Ihrer Herstellung. Selbst auf eine zehnjährige Nutzungsdauer berechnet, fallen bei einem PC rund zwei Drittel der Energie bei der Herstellung an. 1 Für Notebooks ist die Bilanz noch deutlich schlechter. Das bedeutet: Von einem ökologischen Standpunkt aus lohnt sich die Anschaffung von neuer, energiesparender Hardware nicht, so lange die […]

Neue Server-Zertifikate

Weil unsere Zertifikate kurz vor dem Ablaufen standen, haben wir heute neue Server-Zertifikate auf einigen Servern installiert. Wer bisher schon unser Root-Zertifikat installiert hatte, sollte keine Probleme haben und nichts bemerken – außer ggf. die Information erhalten, dass das Zertifikat erneuert wurde. Wer allerdings bisher nur per “Sicherheitsausnahme” auf https://cloudja.datenkollektiv.net oder https://mail.datenkollektiv.net zugegriffen hat, wird […]

Freifunk für alle!

Freifunk heisst nicht nur so, weil mensch Freifunk – Zugangspunkte kostenlos nutzen kann – sondern auch, weil darin das Potential zu einem freien, nicht nach kommerziellen Regeln funktionierenden, für alle zugänglichen Netzwerk steckt.  Die am Netz beteiligten Knoten schalten sich je nach Erreichbarkeit zusammen. Nach und nach entsteht eine immer größere Wolke von Knoten, die […]